Obstliebhaber
Obstliebhaber

Fisolen - Sorten

Ich baue seit ungefähr 20 Jahren Buschbohnen in 2732 Willendorf, Klammweg 47 an. Ich freue mich sehr, dass ich von verschiedenen Seiten gehört habe, dass insbesondere meine gelben Fisolen sehr gut sein sollen.

 

Im Vorjahr habe ich Kostproben einigen Gastwirten gegebenen und heuer darf ich sie beliefern. Ich nehme diese Fisolen für die Gastwirtschaft ganz zeitig in der Früh von den Büschen und bringe sie sofort zum Gastwirt, da sie dann beim Mittagessen definitiv den besten Geschmack haben.

 

Weil ich öfters über meine Erfahrungen über die Buschbohnen gefragt werde, möchte ich hier vor allem die Sorten anführen, die ich seit Jahren anbaue. Dazu möchte ich noch anführen, dass man "Buschbohnen" zum Anbauen kaufen muss und ich habe bisher diese als Fisolen geerntet und schreibe hier auch nur zu den Fisolen.

 

Wenn man diese erntet, hat man zwei Möglichkeiten, nämlich sofort kochen und essen, oder sie waschen, trocknen, in einen Gefrierbeutel und ab ins Gefrierfach. Bitte Fisolen niemals ungekocht essen, da können sie nämlich aufgrund einer Eiweißvergiftung tödlich wirken. Durch das Kochen wird diese Eiweißverbindung beseitigt und man kann sie mit Genuss essen.

 

Da gelbe Buschbohnen bzw Fisolen wesentlich besser schmecken als grüne Fisolen, habe ich viele Jahre nur gelbe Fisolen angebaut, diese werden auch in der Gastronomie als Delikatesse angeboten.

 

Nun zu den gelben Fisolen - Sorten:

 

"Wachs Beste von Allen": diese Sorte bringt nach meinen Erfahrungen eindeutig die besten Fisolen. Ich baue sie immer Ende Mai, jedenfalls aber erst nach den Eisheiligen an und ich lasse sie nicht im Wasser vorkeimen. Etwa im August kann man dann die Fisolen ernten, ich lasse die Fisolen etwa bis Ende September am Busch, dann ernte ich sie ab. Diese Sorte ist vom Geschmack her, eindeutig die beste und bringt mir fast immer eine gute Ernte.

 

"Golden Teepee": bringt auch gelbe Fisolen, sehr empfehlenswert, sind aber in vielerlei Hinsicht nicht so zu empfehlen wie die Wachsbohnen.

Nun zu den grünen Fisolen, der professionelle Erwerbsanbau züchtet nur grüne Fisolen und werden Sie nur diese im Supermarkt im Angebot finden. Ich habe definitiv in grossen Handelsketten nur grüne Fisolen gesehen, niemals gelbe Fisolen.

 

Der Grund ist der, dass grüne Fisolen unproblematisch beim Anbau sind, nicht so empfindlich wie gelbe Fisolen und im Erwerbsanbau nimmt man nur diese, weil sie eine gute Ernte beinahe garantieren. Schaut man bei den grossen Gemüse - Angeboten, so sieht man auch, dass die grünen Fisolen nicht so besonders oft gekauft werden. Schön, dass der grosse Erwerbsanbau auch den kleinen "Fisolen-Bauern" eine Marktlücke offen läßt.

 

Ich habe bei grünen Fisolen mit der Buschbohne "Maxi" recht zufriedenstellende Ergebnisse erreicht. Sie keimen früher wie gelbe Fisolen, mann kann sie problemlos als Vorrat nehmen, sie haben meines Erachtens unter den grünen Fisolen den besten Geschmack, an die Qualität von gelben Fisolen kommen sie aber nicht annähernd heran.

 

Gute grüne Fisolen erzielt man auch mit "Cropper Teepee", man kann die Ausführungen zu "Maxi" hier fast deckungsgleich übernehmen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Walter Dreischütz